Foto: Fuldamedia

Patient mit schweren Verbrennungen verweigert Flug mit Rettungshubschrauber

Feuerwehr musste Sportplatz für den Rettungshubschrauber ausleuchten

GROSSENLÜDER OT KLEINLÜDER

Gegen 22.55 Uhr wurde die Feuerwehr Kleinlüder zur Ausleuchtung des Landeplatzes auf dem Sportplatz für den Rettungshubschrauber Christoph Gießen alarmiert.

Der Rettungshubschrauber sollte einen Mann mit schweren Verbrennungen an den Armen in eine Spezialklinik fliegen. Der Patient hatte den Mitflug verweigert. Mit dem Rettungsdienst wurde der Patient in Begleitung mit dem Notarzt schließlich in ein Krankenhaus verbracht.

Vor Ort waren der Rettungswagen aus Kleinlüder, die Feuerwehr Kleinlüder mit 20 Einsatzkräften, der Notarzt aus Fulda sowie der Rettungshubschrauber Christoph Gießen.

Foto: Fuldamedia
Foto: Fuldamedia
Foto: Fuldamedia
Foto: Fuldamedia
Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Über Redaktion (fm) 102 Artikel
Dieser Artikel beinhaltet Informationen und/oder Fotos von Fuldamedia.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.