Symbolfoto: pixabay

Jugendliche im Bahnhof mit Schlägen attackiert

Jugendliche wurden von Gleichaltrigen attakiert

FULDA

Opfer einer Gewaltattacke wurden gestern Dienstagabend zwei 14 und 16 Jahre alte Jugendliche im Bahnhof Fulda.

Nach Mitteilungen der Opfer wurden beide gegen 18 Uhr durch eine mehrköpfige Gruppe gleichaltriger Jugendliche bedrängt und körperlich attackiert. Am Bahnsteig 9 wollten einzelne der Gruppe die beiden Jugendlichen an der Weiterfahrt mit dem Zug in Richtung Gersfeld hindern.

Die 14-Jährige aus Eichenzell attackierten die Gleichaltrigen mit einem Ellenbogenschlag gegen den Kopf. Ihr 16-jähriger Begleiter erhielt einen Fausthieb ins Gesicht.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Bundespolizei sucht Zeugen

 Die Bundespolizei bittet um Hinweise
Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Zeugenhinweise sind unter der Tel.-Nr. 0561 81616-0 oder über www.bundespolizei.de erbeten.

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.