Eine aufregende Zeit für die Auszubildenden des Examenskurses 2023 der Krankenpflegeschule am KKA: Begleitet von Praxisanleitungen sorgten die Auszubildenden im Rahmen des Projekts „Schüler leiten einen Bereich" für eine Woche rund um die Uhr für die Patientinnen und Patienten. (Foto: © KKH Alsfeld)

„Schüler leiten einen Bereich“

Projekt „Schüler leiten einen Bereich“ der Krankenpflegeschule des Kreiskrankenhauses des Vogelsbergkreises

ALSFELD

Für eine Woche leiteten sie die Stationen 3 und 6 des Kreiskrankenhauses des Vogelsbergkreises in Alsfeld (KKA).

Wochenlang haben sie der besonderen Herausforderung entgegengefiebert, im Unterricht die verschiedenen Schwerpunkte durchgesprochen und sich akribisch vorbereitet. Mitte Januar wurde es dann ernst für die Auszubildenden des Examenskurses angehender Pflegefachfrauen und -männer 2023 der Krankenpflegeschule in Alsfeld: Für eine Woche leiteten sie im Rahmen des Projekts „Schüler leiten einen Bereich“ die Stationen 3 und 6 des Kreiskrankenhauses des Vogelsbergkreises in Alsfeld (KKA). In Fünfergruppen und mit engmaschiger Unterstützung erfahrener Praxisanleitungen, sorgten die Auszubildenden rund um die Uhr für die Patientinnen und Patienten auf Station.

„Ziel des Projekts war es, den Auszubildenden die Angst vor der großen Verantwortung als ausgebildete/r Pflegefachfrau/Pflegefachmann nach dem Examen zu nehmen“, berichtet Schulleiterin Karen Heipel. Ebenso sollte es den Auszubildenden ermöglicht werden, im geschützten Rahmen, unterstützt durch die Praxisanleitungen, ihr Tätigkeitsfeld noch besser kennenzulernen. „Zeitgleich stärkt dieses gemeinsame Erlebnis den Teamgeist, fördert das Organisationstalent und steigert die Handlungssicherheit Aller“, fügt Beate Tanneberger, Pflegedienstleitung am KKA an.

Zu Beginn der Woche war den Schülerinnen und Schülern ihre Anspannung anzumerken, diese wurde jedoch von Tag zu Tag weniger. Immer sicherer sitzende Handgriffe und Abläufe führten schließlich zu einer stetig selbstbewussteren Leitung des Bereichs mit gegenseitiger Unterstützung und Zusammenarbeit im Team.

Im abschließenden Reflexionsgespräch ließen die Auszubildenden gemeinsam mit Schulleitung Karen Heipel, Kursleitung Henrik Seel, Pflegedienstleitung Beate Tanneberger, der stellvertretenden Pflegedienstleitung Sabrina Gall sowie den Praxisanleitungen Manuela Stumpf, Claudia Gischler und Melissa Krieger die Woche und ihr Projekt Revue passieren.

Die Examensschüler beurteilten sehr positiv, dass sie sich in ihrem Bereich ganz auf die ihnen anvertrauten Patientinnen und Patienten konzentrieren und eigene Stärken ausbauen konnten. Besonders positiv war außerdem die gegenseitige Unterstützung in den Fünfergruppen sowie der Rat ihrer Praxisanleitungen.

Zum Ende des Gesprächs überreichten Tanneberger und Gall den Auszubildenden sowie den Praxisanleiterinnen ein kleines Dankeschön für eine sehr gelungene Woche.

Interesse geweckt? Wer eine Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann absolvieren möchte, der schickt seine aussagekräftige Bewerbung bis spätestens 30. Juni an die Personalabteilung des Kreiskrankenhauses Alsfeld, nutzt das das Onlineportal unter www.kkh-alsfeld.de/Karriere/Stellenangebote oder meldet sich telefonisch unter 06631/98-1149 bei Kathrin Großbach.

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf Twitter » Diesen Artikel twittern «

Über Redaktion (vb) 24 Artikel
Dieser Artikel beinhaltet eine Pressemitteilung und/oder Fotos des Vogelsbergkreises.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.