Symbolfoto: Vogelsberger Zeitung

Sprengung eines Zigarettenautomaten in der Silvesternacht in Alsfeld

Es entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro – Kriminalpolizei bittet um Hinweise

ALSFELD

In der Silvesternacht wurde gegen 00.45 Uhr in der „Adolf-Spieß-Straße“ in Alsfeld durch unbekannte Täter mittels eines pyrotechnischen Gegenstandes, vermutlich einem sogenannten „Polenböller“, ein Zigarettenautomat aufgesprengt.

Die Wucht der Explosion war so erheblich, dass der Automat völlig zerstört wurde. Metallteile verteilten sich über mehrere Meter um den Tatort. Durch umherfliegende Trümmerteile wurde zudem ein auf der gegenüberliegenden Straßenseite geparkter Pkw beschädigt.

Durch Zeugen konnte im Anschluss beobachtet werden, wie durch einen bis dato unbekannten Täter, die Geldkassette des Automaten aus dem Trümmerfeld aus Zigarettenschachteln, Münz- und Scheingeld entwendet wurde.

Täterbeschreibung:

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: männlich, südländisches Erscheinungsbild, ca. 25 bis 35 Jahre alt, ca. 185 – 195 cm groß, Vollbart. Er trug eine dunkle Mütze, einen hellen Pullover sowie dunkle Jogginghose.

Zurückgebliebene Zigarettenschachteln, Münz- und Scheingeld wurden im Rahmen der Anzeigenaufnahme sichergestellt, eine umfangreiche Tatortarbeit wurde durchgeführt.

Es entstand ein Sachschaden von geschätzt 5.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen erfolgen durch die Kriminalpolizei in Alsfeld.

 Die Polizei bittet um Hinweise
Wer Hinweise zu der Straftat geben kann, meldet sich bitte bei der Polizeistation Alsfeld unter der Telefonnummer 06631/974-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter polizei.hessen.de/onlinewache

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf Twitter » Diesen Artikel twittern «

Über Redaktion (pol) 119 Artikel
Dieser Artikel beinhaltet Texte/Informationen/Fotos aus einer Pressemitteilung (ots) der Polizeistationen oder der Polizeipräsidien.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.